Jameda gibt bei Bewertungsbetrug klein bei

Jameda war schon die letzten anderthalb Jahre bei diesem Thema auffällig still. All die Jahre zuvor verging dagegen keine Woche ohne mindestens einen Beitrag auf Facebook mit immer gleichen Sprüchen („selbstlernende Algorithmen“ die Bewertungsbetrug bei Jameda angeblich zuverlässig erkennen usw.)

Auf vielen Kanälen verbreitete Jameda bis Anfang 2018 ständig und massiv den Unsinn, Jameda-Arztnoten seien extrem vertrauenswürdig. Jameda 2015 im ZM-Online-Interview: “….es einen 100-prozentigen Manipulationsschutz im Internet nicht geben kann. Bei jameda dürfte die Wahrscheinlichkeit jedoch annähernd bei 100 Prozentliegen…. Quelle dieses Zitates: https://www.zm-online.de/zm-starter/anstellung/so-kaempfen-arztportale-gegen-digitalen-betrug/seite/alle/
Jameda-Oberbetrüger, Herr CEO Dr.Weiss ruderte Juli 2018 teilweise zurück: Jameda tue Alles gegen Bewertungsbetrug, was man eben dagegen tuen könne, gerate dennoch oft ins Hintertreffen. (Von mir sinngemäss wiedergegeben aus „Betrug mit 5 Sternen“ Spiegel 29/2018 https://magazin.spiegel.de/SP/2018/29/158385402/index.html , nicht frei lesbar) Das widersprach praktisch Allem, was Jameda zu der Zeit noch auf Facebook und auf jameda.de behauptete.
Jamedas Beitrag auf Facebook am 4.Juni 2019 war dann ein Offenbarungseid:

Jameda habe also angeblich einen „…umfassenden Prüfprozess…der Manipulationen im grossen Stil zuverlässig erkennt….“ – Also nur noch Manipulationen im grossen Stil erkennt Jameda (angeblich) . Der Arzt, der jeden Monat eine echte miese Bewertung erhält, und sich selbst zwei Einsen gibt, der ist wohl kaum Manipulation „im grossen Stil“. Also unterhalb des Jameda-Radars, ganzschön schwach Jameda!
Warum gab Jameda klein bei? Jameda konnte seine Lüge, Jameda-Bewertungen seien angeblich extrem zuverlässig, nicht mehr aufrecht halten. Zu gross war der öffentliche Druck durch zahllose Berichte in diversen Internetforen über verschwundene Bewertungen geworden. Siehe zB dieses 100%ig „bereinigte“ Arztprofil https://zahnkaufmann.de/betrug-bei-jameda-teil-5/
Jetzt zog Jameda e n d g ü l t i g die Reissleine: Nach jahrelangem Abkassieren bei Ärzten (jeder kann einen Jameda-Platz ganz weit Oben kaufen, „Platin-Mitgliedschaft“ https://www.jameda.de/fachkreise/ ) hat Jameda längst ausreichend Geld angehäuft, um in zusätzliche Geschäftsfelder zu investieren. Dort versucht Jameda jetzt, sich von seinem sehr schlechten Ruf zu befreien. Arztbewertung steht nicht mehr im Vordergrund, sondern Jameda tritt jetzt als „digitaler Mittler“ zwischen Patient und Arzt auf, mit neuen Online-„Dienstleistungen“.
Dafür änderte Jameda am 1.August sein Motto von „Jameda Deutschlands grösste Patientenbewertung“ in „Jameda einfach zum passenden Arzt:

Ein Laptop und ein Latte Macchiato und schon lösen sich alle Probleme mit schlechten Ärzten, mit unnötigen Operationen und anderen Straftaten in Luft auf? Wohl kaum. Neben dem Bewertungsbetrug (den lässt Jameda so weiterlaufen wie bisher, die Kuh wird solange gemolken wie sie Milch gibt) jetzt also noch mehr heisse Luft bei Jameda unter einem neuen Etikett. Online-Dienste, die wir nie vermissten aber jetzt angeblich benötigen. Siehe auch Jamedas Tochter, die Video-Sprechstunde „Patientus“ -schon einige Zeit am Markt.

Übrigens hat Jameda soviel Angst vor der Wahrheit, dass sie vor wenigen Tagen meine Kommentarmöglichkeit auf Jameda-Facebook sperrten. Und alle meine Kommentare der ganzen Jahre wurden von Jameda gelöscht, hier ein Beispiel:

Obwohl ich m.W. nie einen Regelverstoss beging und nie eine Mahnung oder einen diesbezüglichen Hinweis erhielt. Auch mit anderen Kommentatoren verfährt Jameda so. Auch deshalb erlaubt Jameda nicht, dass man Jameda auf Facebook bewertet -> Angst vor schlechten Noten. Jameda lässt sich nur auf Fakeportal „kununu“ bewerten: https://zahnkaufmann.de/jameda-jobangebote-fakeportal-kununu/
( Siehe auch https://zahnkaufmann.de/category/ueber-jameda/ )

Ein Gedanke zu „Jameda gibt bei Bewertungsbetrug klein bei

  1. wie Sie wissen, wurden auch alle meine Kommentare von jameda auf FB gelöscht, in denen ich – berechtigte – Kritik losgelassen und auf deren „nette“ Erwiderungen nicht so versöhnlich eingegangen war, wie wohl erwünscht. Ich kann nun auch überhaupt nicht mehr kommentieren, lediglich die Beiträgt noch „teilen“ oder ein „Däumchen“ anklicken. Ein deutlicher Nachweis, dass Kritik nicht erwünscht ist.
    ANTWORT von Wolfgang /Zahnkaufmann.de:
    Jameda macht seine Kritiker auf Facebook mundtot, weil immer mehr Patienten diese Patientenverdummung durchschauen und Jameda keine Argumente hat. In den letzten anderthalb Jahren antwortete Jameda auf Facebook auf kritische Postings praktisch nur noch mit: „Wir setzen uns sogar vor Gericht für authentische Bewertungen ein“ (nur ein Tropfen auf den heissen Stein und vermutlich in erster Linie als Imagepflege) und „bei Jameda findest Du auch kritische Bewertungen“ (manche Ärzten kümmern sich nicht um Löschung schlechter Noten, denen ist Jameda egal).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.