Schlagwort-Archive: Arztopfer

Sprachverwirrung in der Medizin

Die DVT ist wie die CT ein 3-D Röntgenverfahren. Das Ergebnis der DVT kann auf einer CD gespeichert werden, man benötigt dafür keine DVD.
Mich erinnert Das an „Fischers Fritz frißt frische Fische“. Kommt der Patient bei seiner Schilderung durcheinander denkt der Gesprächspartner: „Der weiß nicht was er redet“, „Der widerspricht sich“ usw. Man stelle sich einen Anzeigeerstatter bei der Polizei vor, wegen einer Straftat bei einer Behandlung. Aufgrund der Straftat verstört Sprachverwirrung in der Medizin weiterlesen

KZV Patientenberatung: Bericht

(„KZV“ = Kassenzahnärztliche Vereinigung)   Der Unterhaltungswert dieses Beitrages ist größer als sein Informationsgehalt, nur eine kleine „Innenansicht“ in die dortige Patientenberatung. Wohl nirgendwo sonst bei mittelständischen Betrieben haben die Internet-Auftritte sowenig mit der Realität zu tun wie bei vielen Zahnärzten. KZV Patientenberatung: Bericht weiterlesen

Wie kann der Arzt im Berufsalltag Arzt und Mensch bleiben?

Ich versuche auch in diesem Beitrag, die offenkundig verbreiteten ärztlichen Körperverletzungsstraftaten zu erklären. Wie wirkt sich die langjährige tägliche Konfrontation mit Krankheit, Schmerz und Tod aus? Macht Das zwangsläufig unsensibel(Abstumpfung)? Kann man als Arzt seelisch gesund bleiben? Vermutlich nur wenn man sich regelmäßig unter professioneller Anleitung austauscht, oder privat Menschen hat die immer helfend zur Seite stehen. Einer Patientin mitteilen daß die endlich ihr ersehntes Baby bekommt und wenige Augenblicke danach einem Patienten dessen unheilbare Krebserkrankung. Ständig neue, fremde, oft von Erkrankungen negative Patienten. Von denen Jeder volle Aufmerksamkeit, Sachkenntnis, Hilfe und Mitgefühl erwartet. Wie kann der Arzt im Berufsalltag Arzt und Mensch bleiben? weiterlesen

Falsche Zahnarztrechnungen. Wann BEMA wann GOZ?

Es begann damit, daß ich meinen Zahnarzt Dr.G um eine Patientenkarteikopie bat. Daraufhin log seine Angestellte, sie dürfe mir die nicht schicken(Emails am Beitragsende)

Nach weiteren Nachfragen erhielt ich eine von G inzwischen „passend gemachte“ Karteikopie. Dann fing er an, aus heiterem Himmel sich völlig widersprechende Rechnungen zu schicken: Falsche Zahnarztrechnungen. Wann BEMA wann GOZ? weiterlesen

Gewalt im Abhängigkeitsverhältnis Arzt/Patient

(=Fortsetzung des Beitrags v. 9.2.2014 „Arztpraxis: Leider auch Ort für das perfekte Verbrechen“) Wenn Ärzte von einer angeblichen Straftat eines Kollegen erfahren (teilweise zwangsläufig vom hilfesuchenden Patienten, s.O.) haben die i.d.R. keine Chance herauszufinden, ob die Beschuldigung zutreffend ist. Außer es gibt klare schriftliche Belege, was jedoch die Ausnahme ist und der Täter wird diese Belege natürlich nicht verbreiten, und der Patient hat die oft garnicht oder versteht die nicht. Sofern der Patient Anzeige erstatte und der neue Arzt den Patienten nicht los wird Gewalt im Abhängigkeitsverhältnis Arzt/Patient weiterlesen

Erfolglose Brückenanfertigungen, dann Suizidversuch, dann Zahnarzthonorarklage

Zum Bericht auf lexmedblog.de Medizinrechts-Blog vom Mai 2013 „Voller Honoraranspruch trotz Behandlungsabbruch und Verlust des Zahnersatzes“ wollte ich den Hintergrund herausfinden, da sich die Zahnpatientin wegen der erfolglosen Behandlung versucht hatte umzubringen. Um es vorwegzunehmen: Über den Honorarstreit hinaus(zwei Gerichtsurteile siehe ganz Unten) fand ich fast Nichts heraus.
Nach mehreren Versuchen eine Brücke zu erhalten, zunächst bei anderen Zahnärzten und dann beim Klägerzahnarzt, gab Patientin L. es auf. Entweder blieb die Brücke im Zahnlabor zurück, Erfolglose Brückenanfertigungen, dann Suizidversuch, dann Zahnarzthonorarklage weiterlesen

Zahnarzt Implantatplanung DVT Digitale Volumentomographie

Erfahrungsbericht: Glauben Sie bloß nicht, daß sich mit „Ich laß Implantate machen“ Alles erledigt hat. Bei Implantaten kann es genausoviele, zT ganz andere Probleme geben. Die Eltern eines Freundes von mir haben sich beide viele Implantate setzen lassen, es mußte jeweils Alles wieder raus. Und die hatten sich garantiert nicht für die billigste Lösung entschieden. „Implantate sind kein Vergleich mit eigenen Zähnen“, sagte mir ein Zahnarzt. Da Der sowohl Implantate macht als auch auf schwierige Wurzelbehandlungen spezialisiert ist(also so oder so Geld verdient) halte ich dessen Urteil für neutral. Sie sollten also alle halbwegs aussichtsreichen Rettungsversuche ausschöpfen bevor Sie sich für Extraktion(Ziehen) und Implantat entscheiden. Zahnarzt Implantatplanung DVT Digitale Volumentomographie weiterlesen

Arztpraxis: Ort für das „perfekte Verbrechen“ (Arzt mißhandelt Patient)

(überarbeitet 19.4.2014, und siehe Hinweis am Ende von „d“ )
a) Arztpraxis und Klinik sind nach meinen Erfahrungen leider keineswegs nur Orte der Hilfe und Heilung. Aufgrund der von mir erlebten professionellen kalten Routine bei Tatbegehungen durch Ärzte gehe ich von häufigen vorsätzlichen Körperverletzungen aus, und keineswegs nur durch Zahnärzte. Ich bin bestürzt darüber.
Ich möchte vorwegschicken: Man sollte das Gehalt der rechtschaffenen Ärzte verdoppeln, finanziert durch Zulassungsentzug krimineller Ärzte, Letzteres würde die Kosten im Gesundheitswesen erheblich verringern: Keine Gesundheitschäden mehr durch Arztstraftaten und Wegfall derer Gehälter. Sollten die in der Folge beim Jobcenter landen so sind die so entstehenden Kosten im Vergleich gering. Wie kann der Staat Vorsatztäter aus dem Verkehr ziehen? Arztpraxis: Ort für das „perfekte Verbrechen“ (Arzt mißhandelt Patient) weiterlesen

Übernehmen Sie Verantwortung

ANS BLOG-ENDE VERSCHOBEN / Dieser Beitrag ist von 7/2015:
Ich kriege das Kernproblem Hier einfach nicht ausgedrückt, möchte den Beitrag aber trotzdem jetzt  in die Welt schicken.  Ich präzisiere es später denn ich bin aktuell sehr bedrückt.
Schon als es mit den Körperverletzungs-Straftaten der Ärzte begann stellte sich mir unterschwellig die Frage, ob es überhaupt einen Sinn machen würde zu versuchen, direkt dagegen etwas zu unternehmen. Also an dieser Stelle etwas gegen „das Böse im Menschen“ zu tun. Diese Sinnfrage stellte sich mir jedoch nicht  weil Strafanzeigen gegen Ärzte zwangsläufig eine niedrige Erfolgsquote haben. Und stellte sich mir auch nicht wegen langer Dauer und hohem Kostenrisiko einer Klage. Und stellte sich mir auch nicht wegen des allgemeinen Desinteresses der Bevölkerungsmehrheit (die irrtümlicherweise glaubt Das beträfe sie Nie) . Sondern ich zweifelte, weil „Arztstraftaten“ lediglich eine Einordnung nach Beruf des Täters sind. Übernehmen Sie Verantwortung weiterlesen

Das Märchen von den sehr zufriedenen Zahnpatienten

[Zäher Beitrag, vom 2.1.2015, am 1.2.2016 ans Ende verschoben]

91% sehr zufrieden“ „Zufriedenheits-Durchschnittsnote 1,4“ usw. Darunter geht es scheinbar nicht. Zufriedenheitswerte wie bei Wahlen in „sozialistischen“ Ländern. Hier drei schöne Märchen für Sie:
1.: E r s t e s M ä r c h e n b u c h:
Es war einmal ein Vorstandsvorsitzender der einen gar merkwürdigen Vortrag hielt:
Ich wunderte mich über die erstaunliche Behauptung des Vorstandsvorsitzenden H
err Dr.Eßer von der „KZBV“ (Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, und fragte nach. Das Märchen von den sehr zufriedenen Zahnpatienten weiterlesen