Schlagwort-Archive: Vorsätzliche Körperverletzung

72. Auschwitz-Gedenktag: Die Ärzte

Heute ist der 72. Jahrestag der KZ-Befreiung. Es geht Ihnen wie mir, ich kann und will über die NS-Menschenversuche Nichts mehr hören und sehen. Aber eine Wiederholung kann nur verhindert werden, wenn Folgegenerationen daran erinnert werden, was Menschen -in diesem Fall auch Ärzte- anderen Menschen ohne Not antaten. 72. Auschwitz-Gedenktag: Die Ärzte weiterlesen

Unterleib Mißhandlungen Teil B: V-Krankenhaus

Leistenbruch-Operation Links, dann Mißhandlung durch Viszeral-Chirurg Dr.W(siehe Punkte „8“ und „14“) im  V-Krankenhaus. Falls Sie erstmal Nichts verstehen: Entschuldigung. Ab Punkt „3“ wird es einfacher lesbar und für Sie verständlich: Die Straftaten ab „5“ verstehen Sie sowieso leicht, gut zu lesende „true crime“. Unterleib Mißhandlungen Teil B: V-Krankenhaus weiterlesen

Wer veranlaßt gegen m i c h die Gewaltserie? (Teil 2)

a) Den „Beistandspakt“ zwischen Ärzten erklärte ich allgemein im Teil 1 (Wer veranlaßt Gewaltserien gegen Patienten?“Januar 2016)  . Dort die Parallelen zu einem Versicherungsvertrag, ausführlich die Motive, und daß keineswegs Eine(r) alle Taten steuern muß. In meinem Falle kannten sich mehrere Täter, was für Opfer natürlich immer  nachteilig ist. Also in diesem Teil 2:   Welche konkreten Zusammenhänge bestanden (und bestehen) zwischen Beteiligten bei mir? Wie stellten meine Täter Kontakt zu späteren „Behandlern“ her bzw. wie erfuhren Nachfolgende vom Vorgeschehen? Und inwiefern verschärfte Das (und andere Faktoren) die Gewalt gegen mich? (Für die einzelnen konkreten Taten OBEN „Roter Faden“. Und Kathegorie „Meine Behandlung“) Wer veranlaßt gegen m i c h die Gewaltserie? (Teil 2) weiterlesen

Wer veranlaßt Gewaltserien gegen Patienten? (Teil 1)

a) Allgemeine Erklärungen, wie es zu einer Reihe vorsätzlicher Körperverletzungen mehrerer Ärzte hintereinander, gegen ein und denselben Patienten kommen kann: [Konkretere Erklärungen für meinen Fall in „Wer veranlaßt gegen mich die Gewaltserie?
( Teil 2)“ 3/2016] 
Folgende Auflistung enthält viel Banales, denn schon der gesunde Menschenverstand und die Lebenserfahrung liefern viele Erklärungen: Im Arztberuf ist Vieles anders, mit fast zwangsläufigen Folgen. Dennoch gibt es ungläubige Nachfragen an mich, stets derart: Wer veranlaßt Gewaltserien gegen Patienten? (Teil 1) weiterlesen

Die Grundlage des ärztlichen Wohlstandes?

Und: Wie Ärzte es schaffen, stets so cool zu bleiben. Früher bewunderte ich immer die Ärzte, ein Beispiel: Mein ehemaliger Hausarzt(Allgemeinarzt) Dr.Sch: Man saß im stets vollen Wartebereich und Sch holte einen Patienten nach dem Anderen bereits auf dem Flur zu seinem Sprechzimmer ab wo er ihn schon freudig begrüßte. Die Grundlage des ärztlichen Wohlstandes? weiterlesen

Patient traumatisiert …

…seit ich immer und immer wieder Gewalt durch Ärzte erleide kann ich Gewalt (zB im Fernsehen) fast nicht mehr ertragen. Ich sah mir Gestern Abend noch die letzten Minuten des Gangsterfilms „Casino“ an (Martin Scorsese, Hauptdarsteller Robert DeNiro und Joe Pesci) , darin eine Aneinanderreihung brutaler Morde, noch mehr Gewalt als in den gesamten zwei Stunden zuvor. Todtraurige Musik („casino end theme“) zum Abspann. Es hat mich völlig fertig gemacht, früher war Das nicht so.
Patient traumatisiert … weiterlesen

Neue Zahnbrücke Verfallsdatum 3-5 Jahre?

Gestern erhielt ich vom Zahnarzt ? eine neue Brücke Rechts Oben, um deren „Verfallsdatum“ geht es im Folgenden/ siehe OBEN „Roter Faden“ für die mehrjährige Vorgeschichte. ZA ? war ein -wie ich glaubte- totsicherer Tip unseres gemeinsamen Bekannten GB.  Es war jedoch höchstwahrscheinlich ein folgenschwerer Fehler zum ? zu gehen, wobei ich GB letztlich Nichts vorwerfe. Neue Zahnbrücke Verfallsdatum 3-5 Jahre? weiterlesen

Körperverletzung dann Zurückbehaltung Behandlungsunterlagen Zahnklinik X

Aus meinem alten Beitrag „Zahnarztpfusch…“ kennen Sie X bereits, hier X nun vollständig:
-Wie man Seele und Körper eines Patienten professionell scheibchenweise kaputtmacht-
Das von mir nachgewiesene sinnlose Runterschlagen eines Zahnprovisoriums ist eine Körperverletzung
. Aufgrund von Vor- Nach- und Begleitgeschichten ist dabei von Vorsatz auszugehen, wie auch bei den anderen Straftaten bei Klinik X. (Gefährliche KV §224StGB)Vorsatz ist jedoch nicht nachweisbar. Und Haupttäter Student M mailte mir, er habe mich garnicht behandelt. Die Akte der Abteilung Prothetik ließ Klinik X sofort und endgültig verschwinden.  Körperverletzung dann Zurückbehaltung Behandlungsunterlagen Zahnklinik X weiterlesen

Zahnarzt wollte unnötig Zahn ziehen, manipulierte dafür Patientenkartei:

(Überarbeitet 12/2015, lesen Sie zum weiteren Verständnis bitte auch die Kommentare)Das wäre  ein Eingriff ohne Indikation und ohne gültige Einwilligung gewesen. 6/2014  erhielt ich die manipulierte Patientenkartei ZA Dr.B1 [ = unsinniger Eintrag eines angeblich erheblich lockeren Zahnes 17] Zahnarzt wollte unnötig Zahn ziehen, manipulierte dafür Patientenkartei: weiterlesen

Gewalt im Abhängigkeitsverhältnis Arzt/Patient

(=Fortsetzung des Beitrags v. 9.2.2014 „Arztpraxis: Leider auch Ort für das perfekte Verbrechen“) Wenn Ärzte von einer angeblichen Straftat eines Kollegen erfahren (teilweise zwangsläufig vom hilfesuchenden Patienten, s.O.) haben die i.d.R. keine Chance herauszufinden, ob die Beschuldigung zutreffend ist. Außer es gibt klare schriftliche Belege, was jedoch die Ausnahme ist und der Täter wird diese Belege natürlich nicht verbreiten, und der Patient hat die oft garnicht oder versteht die nicht. Sofern der Patient Anzeige erstatte und der neue Arzt den Patienten nicht los wird Gewalt im Abhängigkeitsverhältnis Arzt/Patient weiterlesen

Dreist: Deutsche Krebsgesellschaft bestreitet unnötige wegen des Honorars stattfindende Operationen.

…so der Generalsekretär der deutschen Krebsgesellschaft(DKG) Berlin Dr.Johannes Bruns am 16.4.2014 im rbb-Abendschau-Interview. Die Moderatorin fragte ob zuviele Prostata operiert werden, weil eine OP „attraktiver abzurechnen“ ist als das lediglich regelmäßige Überwachen. Dr.Bruns antwortete:

Also wegen der Abrechnung würde ich nicht sagen. Also wenn der Vorwurf wirklich haltbar wäre daß Ärzte wegen des Geldes in Patienten eingreifend sagen wir mal verändert haben wäre Das sicherlich ein Punkt wo der Staatsanwalt kommt aber ich glaube mal die Ärzte tun Das grundsätzlich nicht“.
Eine Klarstellung erhielt ich von Dr.Bruns auf meine Anfragen nicht, hier gehts zum Video weil auch der Ton die Musik macht: rbbdrbruns (=Download) oder Hier: Dreist: Deutsche Krebsgesellschaft bestreitet unnötige wegen des Honorars stattfindende Operationen. weiterlesen

KZV-Mängelgutachten: Zahnarzt muß Festzuschuß zurückzahlen

(Mai 2015 überarbeitet, einzelne Ergänzungen)
Sie finden Hier vollständiges KZV-Mängelgutachten und MDK-Behandlungsfehlergutachten aus 2014 betreffs Brückenanfertigung der Zahnärztin K 2012. Außerdem Infos betreffs Kostenübernahme bei Behandlerwechsel / „Welcher Zahnarzt kriegt den Kassen-Festzuschuß?“
Die von mir gemutmaßte
gefährliche Körperverletzung durch Zahnärztin K 2012(mein Fax aus 2012, s.U.) wird durch diese Gutachten indirekt bestätigt, KZV-Mängelgutachten: Zahnarzt muß Festzuschuß zurückzahlen weiterlesen