Betrug bei Jameda Teil 6

Lesen Sie hier Jamedas Antwort von gestern auf meinen Teil 5! Jameda sendete mir auf Facebook eine völlig unlogische und unsinnige Antwort,

die sich zudem garnicht auf das Jameda-Profil von Zahnarzt Guido Schönwälder bezieht. Womöglich verschickt Jameda diese Antwort leicht abgeändert an jeden, der sich wegen verschwundener Bewertungen beschwert. Hier zeige ich Ihnen jetzt Stück für Stück diese Antwort, jedes „Stück“ jeweils mit meiner Antwort versehen. (Werfen Sie zum Verständnis auch einen Blick auf den Screenprint ganz Unten=Jamedas komplette Antwort auf Facebook)

ZITAT JAMEDA:“….Bitte habe Verständnis, dass wir dir aus Datenschutzgründen nicht die genauen Details zu den Bewertungen nennen können. Das können wir nur den Patienten selbst. Es kann verschiedene Gründe haben, warum die Bewertungen nicht mehr online sind. So ist es möglich, dass der Arzt die Bewertungen in Prüfung geschickt hat. Dann sind wir rechtlich verpflichtet, einen umfassenden Prüfprozess einzuleiten… „
MEINE ANTWORT: Gegenwärtig ist keine einzige Bewertung des Hr.Dr.Schönwälder „in Prüfung“, das wäre sonst in seinem Jameda Profil gekennzeichnet, an der Stelle wo sonst seine freigegebene Bewertung mit ihrem Datum stünde. Und warum wurden ausschliesslich schlechte Bewertungen(schlechter als „2,0“) geprüft und gelöscht? Und keine einzige positive Bewertung(„2,0“ oder besser) ? Jameda prüft doch angeblich nicht nur auf Beschwerde des Arztes hin. Sondern auch von sich aus, also wenn zB der Verdacht besteht, dass ein Arzt sich selbst bewertet hat. Und warum war das Ergebnis aller dieser Prüfungen (der schlechten Bewertungen) deren Löschung? (Einzige Ausnahme: Die „5,6“ vom 11.3.2013 liess Jameda stehen)

FORTSETZUNG ZITAT JAMEDA: „…In diesem Zuge melden wir uns bei den Patienten und bitten sie um eine Stellungnahme bzw. um Belege. In jedem Fall ist es wichtig, dass sich die Patienten bei uns zurückmelden. Tun sie dies nicht, müssen wir leider davon ausgehen, dass sie nicht hinter ihrer Bewertung stehen und diese löschen….“
MEINE ANTWORT: Dieser Einwand wäre nur dann eine Erklärung für diese Löschungen(siehe Vergleich Stand 2016 mit Stand 2019 im Beitrag Teil 5), wenn sich nach schlechten Bewertungen kein Patient zurückgemeldet hätte (es wurden ja -mit der einen Ausnahme- alle Schlechten gelöscht) . Sich jedoch bei Prüfung positiver Bewertungen Alle zurückgemeldet hätten (es wurde ja keine positive Bewertung gelöscht) ! Beides sind aber ganz unrealistische Annahmen. Das ist doch Betrug.

FORTSETZUNG ZITAT JAMEDA: „… Zudem ist es wichtig, dass Patienten im Prüfprozess ihre Tatsachenbehauptungen auch belegen können. Meinungsäußerungen sind vom Grundgesetz geschützt….“
MEINE ANTWORT: Ich kann zufällig sogar beweisen: Jameda löschte eine schlechte Bewertung dieses Arztes vom 28.12.2018, obwohl die Patientin ihre Tatsachenbehauptungen im Bewertungstext mit dem Aktenzeichen eines rechtskräftigen Gerichtsurteil belegte. Und obwohl die ihre Bewertung abänderte, als Jameda das wegen der „Richtlinien“ von ihr verlangte. Dass ich das beweisen kann ist ein seltener „Glücksfall“, denn schlechte Bewertungen verschwinden im Falle einer „Prüfung“ oftmals bereits wenige Stunden oder Tage nach Abgabe der Bewertung für immer. Weswegen man das ganze Ausmass des Unfugs, den Jameda treibt, garnicht nachweisen kann. Aber der Teil den man nachweisen kann, ist schon sehr schlimm! Und nochmal: Warum verschwinden nur die Schlechten? Die positiven Tatsachenbehauptungen brauchen nicht belegt werden, weil sich der Arzt nicht über die beschwert? Was für ein Unfug und Betrug den Jameda da treibt!


FORTSETZUNG ZITAT JAMEDA:„Ein weiterer Grund könnte sein, dass die Bewertungen sich auf einen Behandlungszeitpunkt von vor über 4 Jahren beziehen – laut unserer Nutzungsrichtlinien sind Bewertungen, die länger als 4 Jahre zurückliegen aufgrund mangelnder Aktualität nicht zugelassen….“
MEINE ANTWORT: Unsinn, auch Bewertungen die älter als 4 Jahre sind, werden bei Jameda angezeigt, auch im Profil Dr.Schönwälder. Jameda hat bei Dr.Schönwälder jedoch -mit der einen Ausnahme- alle Noten die schlechter als „2,0“ waren, rausgepickt und gelöscht. Alle positiven Bewertungen zurück bis 2010 sind auch bei diesem Zahnarzt aktuell online, Alte in grauer Schrift, aber eben nur die Positiven sind noch vorhanden:

Diese Bewertungen älter als 4 Jahre in grauer Schrift bezeichnet Jameda als „archivierte Bewertungen“. Sie werden bei der Errechung der Gesamtnote grundsätzlich nicht berücksichtigt. Aber Jameda verfälschte auch die Gesamtnote, undzwar durch Löschungen auch neuerer schlechter Bewertungen: Die von Jameda zB gelöschten „6,0“/19.5.2015, die „5,4“/16.2.2015 und die „4,6“/27.1.2015 hätten die aktuelle Gesamtnote von Dr.Guido Schönwälder verschlechtert, weil noch keine 4 Jahre alt. Dieser Teil von Jamedas Antwort ist also völliger Unsinn.

FORTSETZUNG ZITAT JAMEDA:„….Du siehst also selbst: Es kann verschiedene Gründe haben, warum eine Bewertung abgelehnt wurde. In jedem Fall prüfen wir Bewertungen streng der rechtlichen Vorgaben und bevorzugen weder Patienten noch Ärzte. Viele Grüße, dein jameda Team“
MEINE ANTWORT: „Was ich selbst sehe“ ist, dass Jameda ein menschenverachtendes Unternehmen ist, dass sein Geld damit verdient, Patienten wissentlich in die Irre zu führen. Viele Patienten vertrauen dem Marktführer Jameda, auch aufgrund Jamedas ständiger Beteuerungen auf seiner Fakeseite jameda.de, wie zuverlässig Jameda angeblich prüfe und für „authentische“ Bewertungen sorge. Ständig wird auf jameda.de über die Einschaltung des Bundesgerichtshofes BGH durch Jameda berichtet, angeblich im Kampf um authentische Bewertungen. Auch auf Facebook berichtet Jameda jede Woche darüber.
Patienten die Jameda vertrauen, gehen zT aufgrund dessen beruhigt/vertrauensselig zu schlechten oder gar gefährlichen Ärzten. Anständige Ärzte, die sich auf den Dienst am Patienten konzentrieren statt auf die Verfälschung ihrer Jamedanote, sind ebenfalls die Geschädigten. Weil die mit ihren normalen ungeschönten Noten benachteiligt sind.
Ich fordere die Jameda GmbH dementsprechend auf, ihr Unternehmen sofort zu schliessen!

Ich schickte Beitrag 5 auch an das Beschwerdeportal reclabox, hier der direkte Link: https://de.reclabox.com/beschwerde/184266-jameda-muenchen-wo-sind-die-bewertungen-geblieben

[ RECLABOX LÖSCHTE DIESE BESCHWERDE! Siehe dazu mein Beitrag 25.1.2019 ]
Mein Facebookprofil ist übrigens: https://www.facebook.com/wolfgang.steffens.9
Hier noch die vollständige Antwort Jamedas, aus der obigeZitate stammen:

Ich werde an dieser Stelle später ergänzen, wie es weiterlief.

HINWEIS: Ich kenne Dr.Schönwälder nicht persönlich. Ich verwende sein Profil lediglich als konkretes Beispiel dafür, dass Jameda Patientenverdummung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.